> Zurück

Ab wied Fürwehr

Bauer Jonathan 10.03.2018

Am Samstag, den 10. März besuchten wir mit der Ameilsi Berg die Feuerwehr in unserem Dorf. Nach dem Lobpreis und der Andacht, bei der wir Jesus als unseren Retter kennen lernten, stand überraschenderweise ein Atemschützer vor der Kize Türe, mit welchem wir zum Feuerwehrdepot chauffiert wurden. Dort angekommen, nahmen uns die Feuerwehrmänner Markus Hediger, Kai Stiner und Michael Dubach in Empfang. Nun absolvierten wir in 4er Gruppen verschiedenste Posten. Zum Beispiel lernten die Kinder alle Fahrzeuge und Geräte der Feuerwehr Berg besser kennen, ihnen wurde das TLF Fahrzeug vorgestellt und die Kinder durften gleich selbst auf dem Fahrersitz platznehmen und die unterschiedlichsten Knöpfe drücken. Mit Hilfe der Erwachsenen durften sie auch mit dem grossen Feuerwehrschlauch hantieren und entfernte Ziele treffen. Begeistert halfen die Kinder mit Eimerpumpen ein brennendes Haus zu löschen, sowie auch Unihockeybälle mit dem Wasserstrahl in einer Röhre nach oben zu befördern. Zudem gab es einen Raum, der mit einer Rauchmaschine komplett mit Rauch gefüllt wurde, so dass man schnell die Orientierung verlor. Die Kinder mussten nun einem Seil folgen und Plüschtiere aus dem Nebel befreien. Zu guter Letzt suchten die Kinder im dunklen Keller mit Hilfe von Wärmebildkameras warme Gegenstände und Leiter, die sich versteckten. Kinder wie Leiter waren begeistert dabei und genossen diesen aussergewöhnlichen Ameislinachmittag. Ruck zuck verging die Zeit und wir wurden zum Abschluss wieder von der Feuerwehr zum Kize chauffiert. Nach diesem actionreichen Nachmittag verabschiedeten wir uns wie immer mit unserem Schlachtruf.